Bitte wählen Sie einen Zeitraum aus

Archiv

2020

Blickachsen

St.-Marien-Kirche Frankfurt/Oder • Festival Neuer Kunst lAbiRynT • 23. Oktober – 20. November 2020


Thomas Hellinger • Malerei

Doris Titze • Zeichnung


Drei freistehende Stelen zeigen vorder- und rückseitig sechs großformatige Leinwandgemälde. Die Bilderstelen befinden sich im Mittelgang der fünfschiffigen Hallenkirche St. Marien und markieren so die Blickachse zum Chor der Kirche. Licht- und Schattenphänomene sind wesentliche Aspekte dieser Arbeiten, die sowohl an architektonischen als auch an vegetabilen Strukturen sichtbar werden. Durch die Fragmentierung der unterschiedlichen Bildelemente werden Bewegungen erzeugt, die gleichzeitig die Flüchtigkeit von Licht und Schatten anschaulich machen. Die schmalen Hochformate thematisieren den Blick nach oben und verweisen auf ein architektonisches Prinzip der spätgotischen Kirche.

Die körpergroßen Zeichnungen von Doris Titze, die an beiden Seitenwänden der Kirche zu sehen sind, markieren eigene Blickachsen. Das Zusammenspiel der beiden unterschiedlichen künstlerischen Positionen ermöglicht eine zusätzliche Raumerfahrung in der Kirche, die durch die sich kreuzenden Blickachsen hervorgerufen werden.

Thomas Hellinger


http://www.labirynt.slubice.eu/os-spojrzenia-helli...




Thomas Hellinger, Doris Titze • St-Marien-Kirche Frankfurt/Oder • Fotos: Titze/Hellinger
2020

Licht I Schatten I Licht

Klosterkirche und Sakralmuseum St. Annen, Kamenz • 26.02. - 16.08.2020

Einführung: Verena Schneider, Kunsthistorikerin und Kuratorin Dresden

Der Dresdner Künstler Thomas Hellinger widmet sich in dieser Ausstellung dezidiert den Aspekten von Licht und Schatten in Architektur und Natur. Durch die Fragmentierung der unterschiedlichen Bildelemente erzeugt er in seinen Bildern Bewegungen, die gleichzeitig die Flüchtigkeit von Licht und Schatten thematisieren. Die Kunstwerke werden nicht nur in der Galerie, sondern auch in der Annenkirche zu sehen sein. Gerade die Auseinandersetzung mit dem gotischen Kirchenraum ist für Hellinger in ihrer Komplexität eine künstlerische Herausforderung im positiven Sinn; ist nämlich der „White Cube“ vieler Ausstellungsorte bewusst neutral gehalten, so verlangt ein sakraler Raum zwangsläufig einen Dialog mit der christlichen Kunst und Architektur. Konventionelle Sehgewohnheiten und die Wahrnehmung des Raumes werden infrage gestellt, die Kunstwerke gewinnen neue Bedeutungsschichten hinzu.


Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen.
Hrsg. Städtische Sammlungen Kamenz 2020
Kleine Schriften Band 14

ISBN 978-3-910046-80-1

https://www.sakralmuseumkamenz.de/klosterkirche/in...

Galerie Sakralmuseum • (Fotos: D. Brandt)
2018

Cleveland I Exchange I Dresden

Galerie Alte Feuerwache Loschwitz • 06.11. - 25.11.2018

Einführung: Verena Schneider, Kunsthistorikerin und Kuratorin Dresden


Im Sommer 2017 arbeitete der Künstler Thomas Hellinger während eines fünfwöchigen Reisestipendiums in Cleveland Ohio in der Grafikwerkstatt Zygote Press. Unter dem Titel Cleveland Suite ist dort eine Serie von Algrafie-Drucken entstanden. Der Ausgangspunkt waren Fotos, die im Wasser gespiegelte Industriearchitektur oder auf Straßen vorgefundene Schattenbilder zeigen.

Die Überlagerung mehrerer Motive in einem Druck, zum Teil als Positiv- und Negativbild eingesetzt, gespiegelt oder um 180° gedreht, ergaben die Verdichtung bis hin zur Auflösung der Motive und dadurch die Umdeutung der fotografischen Ausgangsbilder.

In Folge des USA-Aufenthalts sind neue Drucke und gemalte Bilder entstanden. Die Ausstellung zeigt zum ersten Mal Drucke und Gemälde gemeinsam und reflektiert so die vergleichbaren Prozesse der Bildfindung. Die Überlagerung der schemenhaft fragmentierten Motive thematisiert den flüchtigen Blick und die Wechselwirkung unterschiedlicher visueller Eindrücke. Die Arbeiten werden letztendlich zur Bildanalogie der persönlichen Erinnerung des Künstlers.


https://feuerwache-loschwitz.de/kategorie/galerie/...

Galerieansichten
2017

Foreign Affairs: Schicht im Schacht • New works by Thomas Hellinger and Falk Töpfer

Gallery Zygote Press, Cleveland, Ohio, USA • 09. - 16.September 2017

In its 18th year, the Dresden Exchange Residency is an ongoing cultural-artistic link between the State of Ohio and the City of Dresden. Zygote Press, Cleveland and the Grafikwerkstatt, Dresden, host two guest artists each year with the support of the Ohio Arts Council (OAC.) Residency artists are expected to engage with the fine art printmaking studios by creating art, exploring new techniques and interacting with their host colleagues. Zygote Press builds upon its record of international exchange this month with featuring visiting artists Thomas Hellinger & Falk Toepfer.


https://zygotepress.com/gallery/2017-exhibitions/

Gallery Zygote Press
2017

Transit

Galerie am Ratswall, Bitterfeld-Wolfen • 15. 03. - 30. 04.2017

Einführung: Dr. Holger Birkholz, Kunsthisoriker Dresden

2016

Lichtbilder

Kunstverein Freital e.V. • 10.4. – 14.05.2016

Einführung: Dr. Holger Birkholz, Kunsthistoriker

Musik: Dietmar Diesner, saxophon-actor

Anmeldung